Europas größter Sportoptik-Spezialist
4000+ Artikel ab Lager lieferbar
Persönliche Beratung & Support
Best-Preis-Garantie
Näher dran.
Abbonieren von RSS Feed oder ATOM Feed

Sonderpreis: Berlebach Stativ Planet small für Celestron CGX/CGX-L

12. Mai 2022, Stefan Taube

Das Stativ Planet small ist eine kurze Ausführung des Stativs Planet, gekennzeichnet durch groß dimensionierte Holzquerschnitte und neuartige Klemmelemente. Dadurch wird eine hohe Tragfähigkeit sowie eine sehr gute Stabilität mit maximalen Dämpfungseigenschaften erreicht.

53954_1

Sie erhalten das Stativ derzeit für nur 757,- Euro und sparen so 50,- Euro gegenüber dem regulären Preis – nur solange der Vorrat reicht!

Das Stativ ist für die Verwendung mit den Montierungen CGX und CGX-L von Celestron geeignet. Wie alle Holzstative von Berlebach hat es ein wesentlich besseres Schwingungs- und Vibrationsverhalten als das Edelstahlstativ aus dem Lieferumfang der Montierung. Der äußerst flach gestaltete neue Stativkopf mit 105 Millimeter breiter Stativbeinanbindung gewährleistet höchste Verwindungssteifigkeit.

Mehr Informationen und Bestellmöglichkeit finden Sie hier im Shop.

Faszination Vogelfotografie

5. Mai 2022, Stefan Taube

Vögel sind allgegenwärtige Wildtiere, die sich relativ leicht beobachten lassen. Die Vogelkunde hat daher eine ganz besondere Stellung im Naturerleben vieler Menschen. Mit unseren Büchern zur Vogelkunde bieten wir zahlreiche Anregungen und viel ornithologisches Wissen: Für Einsteiger und Stadtbewohner, aber auch für angehende Profis.

Vogelfotografie

Ganz neu im Sortiment ist das Buch Faszination Vogelfotografie. Die Autorin zeigt darin 25 besondere Vogelfotografien mit ihrer Entstehungsgeschichte und jede Menge Tipps & Tricks zu Aufnahmetechniken und Bildbearbeitung. So gelingt der erfolgreiche Einstieg in ein lehrreiches Hobby in der freien Natur und in eine ganz besondere Spielart der Fotografie.

Neben der Literatur finden Sie bei uns vor allem auch die geeignete Ausrüstung zur Vogelbeobachtung und Vogelfotografie: Ferngläser, Spektive mit Digiscoping-Zubehör und Fotostative – eine große Auswahl für ein vielfältiges Naturerleben!

Wiedereröffnung des Oberhammer

29. April 2022, Bernd Gährken

Das Münchener Traditionshaus Oberhammer feiert 2022 sein 150-jähriges Bestehen. Nach einer langen Geschichte als Bayrisch-Königlicher-Hoflieferant befindet sich das Jagdgeschäft seit September 2021 unter dem Dach der nimax GmbH.
Nach einigen Monaten Pause wurde die offizielle Wieder-Eröffnung coronabedingt auf das Wochenende vom 29./30. April 2022 verschoben.

Am 29.4. spielte das Wetter mit und es war einiges zu sehen. Die Hersteller Zeiss, Leica, Bushnell, Hawke, Kowa und Swarovski waren vor Ort und hatten teilweise eigene Stände aufgebaut.

Der Oberhammer – das schönste Jagdgeschäft Deutschlands!

Patric Leibig – Jäger mit Leib und Seele und Oberhammer-Geschäftsführer.

Es waren einige Produktneuheiten zu sehen. Von Kowa gab es einen für Spektive optimierten Handyadapter. Mit 170 Euro ist er nicht billig aber dafür extrem schnell installierbar und auf die Fokuslage optimiert. Kowa plant auch Adapter auf Zeiss- und Swarovski-Spektive.

Swarovski hatte seine neue NL-Pure-Serie mitgebracht. Ein Weitwinkelglas mit Field-Flattener-Linsen, Kopfstütze und einem herausragenden Seherlebnis. Durch die Kopfstütze wird das Glas signifikant ruhiger – so kann man die erstaunliche Randschärfe dieser Weitwinkel-Optik erst richtig genießen.

Swarovskis neue NL-Pure-Serie

Eine Besonderheit war der Stand der professionellen Haustierfotografin Inge Ofenstein ([email protected]). Viele Oberhammer-Kunden kommen aus dem Jagdbereich und konnten hier ihren Jagdhund in Szene setzen lassen.

Bilder der professionellen Haustierfotografin Inge Ofenstein

Der nimax-Geschäftsführer Dominik Schwarz mit unseren freundlichen und hilfsbereiten Kolleginnen.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Zielfernrohre für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.

Alles Gute zum Muttertag – ein Stereomikroskop als Geschenk

29. April 2022, Verena Leder

Es ist bald Muttertag. Ein wunderschöner Blumenstrauß kann mit dem Set aus Optika SLX-2 Stereomikroskop und Optika C-B3 Kamera auf ganz andere Weise betrachtet werden.

Das Zoom-Stereomikroskop SLX-2 von Optika ist einfach zu bedienen und lässt sich schnell mit der Kamera verbinden. Der Adapter, um die Kamera anstelle eines der Okulare zu installieren, ist schon im Lieferumfang der Kamera enthalten. Die Software OptikaProView kann bei Optika heruntergeladen werden.

Das Optika SLX-2 als Geschenk zum Muttertag bei uns zum Sonderpreis!

Die Aktion läuft vom 29.04. bis zum 29.05.2022!

Ein kleiner Einblick in den Aufbau mit Beispielfotos:

Optika SLX Stereomikroskop mit installierter C-B3 Kamera

Die Blüte einer Ziererdbeere in realer Größe wie sie auf dem Objekttisch liegt

Die gleiche Blüte wie im Bild oben unter dem SLX mit der C-B3 Kamera fotografiert – wunderschön

Etwas weiter in die Blüte gezoomt ergibt sich ein Ausschnitt, der von einer Anemone stammen könnte

 

 

 

 

 

Oberhammer in München – Ihr zuverlässiger Partner für Jagd und Natur seit 150 Jahren!

14. April 2022, Stefan Taube

header blogpost oberhammer

Jagd und Naturbeobachtung sind für Sie ebenfalls mehr als nur eine Leidenschaft? Sie brennen für packende Outdoor-Abenteuer und fühlen sich in der Natur zuhause? Dann sind Sie hier genau richtig! Willkommen in Ihrer und unserer Welt.

Im schönsten Jagdgeschäft Deutschlands erleben Sie die Liebe zur Natur in jeder Ecke und jedem Detail. Das einzigartige Ambiente wurde rustikal und naturnah im Jagdhütten-Flair gestaltet – mit garantiertem Wohlfühlfaktor. Hier wird die Leidenschaft für Jagd und Natur gelebt. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst!
Sie benötigen eine neue Optik, Outdoor-Bekleidung oder eine komplette Ausrüstung? Kein Problem. Bei uns bekommen Sie alles, was Sie für Ihre Passion brauchen. 150 Jahre Tradition trifft auf modernste Handwerkskunst. Wir freuen uns auf Sie!

Wir laden Sie herzlich zu unserer ERÖFFNUNGSFEIER am Freitag, den 29.04. und Samstag, den 30.04. ein!

Freuen Sie sich auf Verpflegung, nette Gesellschaft und die große TOMBOLA am Samstag.
Gewinnen Sie ein BLASER R8 ULTIMATE Jagdgewehr im Wert von ÜBER 4.800€, einen KOMPLETTEN JAGDSCHEIN des Jagdbildungszentrums im Wert von ÜBER 3.200€ und viele weitere hochwertige Preise im GESAMTWERT von ÜBER 10.000€!

Melden Sie sich HIER für die Tombola am Samstag um 14 Uhr an und erfahren Sie mehr über unsere zahlreichen Hammer-Gewinne sowie den Ablauf!

Wir sehen uns am 29. und 30. April zur großen Eröffnungsfeier beim Oberhammer in München!

P. Oberhammer GmbH
Spiegelstraße 1
81241 München-Pasing

Saharastaub & Motic Panthera C

13. April 2022, Verena Leder

Überall Saharastaub, „Blutregen“, „wie ist das Auto zu reinigen“, „wann hört der Saharastaub wieder auf“…

Hier ein kleiner Einblick was überall in Form eines braunen Films zu finden ist: Saharastaub, in Bayern gesammelt und mikroskopiert.

Saharastaub 40x

Saharastaub 40-fach vergrößert und mit der Euromex Kamera UHD-4K Lite, VC.3042 dokumentiert

Aufgenommen wurde das Bild mit der Kombination aus einem Motic Panthera C Mikroskop und der Euromex UHD-4K Kamera VC.3042.

Mit der Euromex VC.3042 in Kombination mit dem Panthera C von Motic fällt das Mikroskopieren leicht. Man erhält schnell vorzeigbare Ergebnisse.

Anlässlich dieser tollen Kombinierbarkeit und der leichten Bedienbarkeit, bieten wir Ihnen das Motic Panthera C Mikroskop zum Sonderpreis an.

Sie sparen 202€!

Motic Panthera C

Motic Mikroskop Panthera C

Euromex VC.3042

Mikroskop & Kamera

Motic Panthera C & Euromex VC.3042

Vermessen lassen sich die Staubkörner direkt mit der Euromex Software der Kamera. Dazu ist die Verbindung zu einem Monitor nötig. Natürlich muss vor einer Vermessung für jedes Objektiv eine Kalibrierung erfolgen. Da der entsprechende Kalibrierschieber im Lieferumfang der Kamera enthalten ist, ist die Kalibrierung schnell und unproblematisch durchgeführt und für jedes Objektiv abgespeichert.

Mit der Euromex Software ImageFocus Alpha können Bilder live oder nachträglich am Computer bearbeitet werden. Man kann die Kamera also direkt über den HDMI Anschluss mit einem Monitor verbinden oder über USB mit einem Computer. Die Beobachtung der Probe ist gleichzeitig durch die Okulare und die Kamera möglich, Publikum könnte also alles live mit verfolgen.

Hier ein kleines Beispiel:

Saharastaub

Saharastaub 40x unter dem Panthera C mit der Euromex VC.3042 dokumentiert und mit einer Skala versehen.

Das große Staubkorn hat eine Breite von 0,04 mm. 

Saharastaub

Saharastaub 10x unter dem Panthera C mit der Euromex VC.3042 dokumentiert und mit einer Skala versehen.

Im Vergleich eine Aufnahme mit 10-facher Vergrößerung

Farb- und Helligkeitseinstellungen lassen sich wie oben erwähnt live mit der Kamera am Mikroskop zum Beispiel in Verbindung mit einem Monitor machen, sofern man die automatischen Einstellungen noch optimieren möchte.

Es ist gut zu erkennen wie unterschiedlich die einzelnen Staubkörner geformt sind. Im Hintergrund ist das genutzte Medium, destilliertes Wasser, zu sehen.

Saharasand in der Sahara (Lybien 2010), fotografiert von Bernd (Mehr zu seiner Reise: http://www.astrode.de/libyen/libyen4.htm)

Die Struktur des Sandes ist offensichtlich wie beim Saharasand aus Lybien. Hellere und dunklere Sandkörner, sowie die Form der Sandkörner sind genauso in den Mikroskop Beobachtungen des „bayerischen“ Saharastaubs zu finden. Hier sind natürlich die einzelnen Körner viel genauer zu sehen, die so filigran sind, dass sie mit Durchlicht unter dem Panthera C von Motic untersucht werden können.

Mit Phasenkontrast könnte die Probe noch genauer auf organische Komponenten untersucht werden. Wer weiß was noch so aus der Sahara außer Staub bei uns gelandet ist bzw. was zu Hause schon vorher auf der Fensterbank lag…

Die Aktion läuft vom 14.04. bis zum 14.05.2022

Neue Apos von Skywatcher: Evolux-62ED und Evolux-82ED

30. März 2022, Stefan Taube

Der Trend zur Astrofotografie mit kleinen, aber hochwertigen Linsenfernrohre ist ungebrochen. Solche leichten Apos benötigen keine teure Montierung, sind einfach zu transportieren und liefern fantastische Bilder weiter Himmelsfelder.

Skywatcher bietet mit der neuen Evolux-Serie zwei neue Modelle in diesem Segment:

AP 62/400

Kompakt und kompetent: Skywatcher Apochromatischer Refraktor AP 62/400 Evolux-62ED

Die Evolux-Teleskope sind perfekte Weitfeld-Instrumente, also für die Beobachtung und Fotografie großer Himmelsareale ideal geeignet. Das Duplet-Objektiv besteht aus einer Kombination optischer Gläser inklusive eines niedrigbrechenden ED-Glas-Elements und liefert so scharfe Sternabbildungen bei hohen Kontrasten und nicht sichtbaren Farbfehlern.

Alle Linsenelemente sind mit der hochentwickelten Metallic High-Transmission Coating (MHTC™) von Skywatcher beschichtet, die zu den hochwertigsten Mehrschichtvergütungen in ihrer Klasse zählt und eine Lichttransmission von bis zu 99,5% ermöglicht.

Die Evolux-Teleskope werden in einem mit Schaumstoff ausgekleideten Aluminiumkoffer geliefert und ist mit einem 2,4″-Dual-Speed-Zahnstangenauszug und einer Rohrschelle mit Prismenschiene nach Vixen-Standard ausgestattet. Die Taukappe lässt sich zum leichten Transport einschieben.

Für die Fotografie sollten die passenden Bildfeldebener (Flattener) verwendet werden: Flattener 0.9x Evolux-62ED und Flattener 0.9x Evolux-82ED. Diese optischen Hilfsmittel sorgen für scharfe Sternabbildungen auch an den Ecken des Bildfeldes und reduzieren die Brennweite, so dass das Evolux zu einer schnellen und korrigierten Optik für die Astrofotografie wird.

 

Explore Scientific Okulare der Serie 82°

14. März 2022, Stefan Taube

Die Okulare der 82°-Serie von Explore Scientific bieten ein 82° großes Gesichtsfeld bei einem guten Einblick in bester Fertigungsqualität. Sie sind wasserdicht und mit Argon gefüllt. Dies verhindert das Eindringen von Staub, ein Beschlagen der Linsen von innen und garantiert so eine hohe Beständigkeit: Eine gute Investition, die sich auf Dauer lohnt!

82-grad-auswahl

Wir bieten Ihnen alle Modelle dieser Serie mit folgenden Brennweiten und Steckhülsendurchmesser:

Ein großer Vorteil dieser Okulare ist die außergewöhnlich hohe Bildschärfe, die sich gerade bei der Planeten- und Mondbeobachtung deutlich bemerkbar macht.

Weitere Vorteile der 82°-Serie:

  • Großer Augenabstand für komfortablen Einblick, auch für Brillenträger gut geeignet!
  • Hohe Randschärfe auch bei schnellen Teleskopen
  • Patentierte EMD-Vergütung für maximalen Kontrast
  • Sorgfältig geschwärzte Linsenkanten zur Vermeidung von Reflexionen
  • Okulare der Serie sind untereinander homofokal
  • Steckhülse aus Edelstahl mit konischer Sicherheitsnut
  • Staubschutzdeckel und Transportbeutel sind im Lieferumfang enthalten

Alle Okulare der 82°-Serie finden Sie hier im Shop.

Astrohighlights Frühling 2022

1. März 2022, Marcus Schenk

Dichte Planetentreffen, eine helle Venus und eine totale Mondfinsternis: Der Himmel bietet in diesem Quartal einige Leckerbissen, die es sich lohnt zu beobachten. Wie wäre es zum Beispiel mit Merkur? Der kleine, flinke Planet erreich schon bald seine beste Abendsichtbarkeit.

In der Himmelsgrafik „Astrohighlights im Frühling 2022“ finden Sie viele wichtige Himmelsereignisse auf einen Blick. Daten und weitere Erklärungen zu den Ereignissen lesen Sie im Begleittext.

Wir wünschen viel Freude beim Beobachten.

März

8.3. Mond trifft Plejaden

In den Abendstunden nähert sich der 6 Tage alte Mond dem offenen Sternhaufen der Plejaden.

12.3. Venus trifft Mars

Kurz vor Sonnenaufgang in südöstlicher Richtung stehen Venus und Mars über dem Horizont. Die Venus ist nun fast zur Hälfte beleuchtet und strahlt mit einer Helligkeit von -4,5 Größenklassen.

20.3. Venus größte westliche Elongation

Venus steht heute in ihrer größten westlichen Elongation. Damit erreicht sie ihren größten Winkelabstand zur Sonne und kann sich in einer passablen Höhe über dem Horizont behaupten. Jetzt ist sie zu 50% beleuchtet.

23.3. Venus trifft Saturn und Mars

Dicht über dem Horizont können wir uns an einem hübschen Himmelsschauspiel erfreuen. In einem Planeten-Dreieck warten Venus, Mars und Saturn auf uns. Eine gute Gelegenheit, die unterschiedlichen Helligkeiten zu vergleichen.

28.3. Mond trifft Venus, Saturn und Mars

Am 23. März konnten wir drei Planeten am Morgenhimmel bewundern. Heute leistet die schmale Mondsichel dem Trio Gesellschaft. Holen Sie schon einmal Ihre Kamera hervor und halten Sie dieses wunderschöne Ereignis fest.

April

5.4. Mars trifft Saturn

Ein seltenes Ereignis? Ja, denn heute morgen zieht der Mars in nur 20 Bogensekunden Entfernung am Ringplaneten vorbei. Eine gute Gelegenheit, um beide Planeten im Fernglas oder Teleskop zu sehen oder für ein Foto mit beiden Himmelskörpern.

5.4. Mond in Davis Dog

Ein Asterismus ist eine zufällige Sternansammlung, in denen wir schöne Formen erkennen können. Heute streift der Mond durch „Davis Dog“, ein Muster, das wie ein Hund oder Fuchs aus Sternen aussieht. Mit einem Fernglas ist die Beobachtung sehr reizvoll. Mancherorts bedeckt der Mond helle Sterne.

17.4. Merkur trifft Uranus

Heute Abend zieht der Merkur in nur zwei Grad Distanz am Planeten Uranus vorbei. Damit können Sie beide Planeten in einem Fernglas-Gesichtsfeld finden. Ein hochgelegener Beobachtungsort ist günstig, um 21 Uhr befinden sich die Planeten nur noch 4 Grad über dem Horizont.

24.4. Merkur am Abendhimmel

Merkur erreicht die beste Abendsichtbarkeit in diesem Jahr. Wollten Sie ihn schon immer mal beobachten? Dann ist jetzt die Gelegenheit. In der Dämmerung finden Sie ihn knapp über dem westlichen bis nordwestlichen Horizont. Aber nur in den nächsten 10 bis 14 Tagen, danach wird er erneut unsichtbar.

27.4. Mond trifft Venus und Jupiter

Drei Tage vor Neumond trifft seine zarte Sichel in den Morgenstunden auf die Planeten Venus und Jupiter.

29.4. Merkur trifft Plejaden

Das Wintersternbild Stier geht tief im Westen unter. In der Abenddämmerung nähert sich der Merkur dem bekannten Sternhaufen Plejaden. Beide können Sie im Gesichtsfeld eines Feldstechers bewundern.

Mai

1.5. Venus trifft Jupiter

In knapp 20 Bogensekunden Distanz „schrammt“ Venus an Jupiter vorbei. Eine derart nahe Begegnung ist nur selten zu beobachten. Einziger Wermutstropfen: Sie müssen früh aus den Federn, denn das Ereignis ist nur am Morgenhimmel zu sehen.

2.5. Mond trifft Merkur

Wer lieber am Abend beobachten mag: Heute können Sie einen der letzten Blicke auf Merkur werfen. Der Anblick findet knapp über dem westlichen Horizont statt, ist aber besonders reizvoll. Zur Linken eine hauchzarte, zunehmende Mondsichel und zur Rechten die Plejaden.

12.5. Planetenkette Venus, Jupiter, Mars

Kurz vor Sonnenaufgang: Wir sehen eine hübsche Planetenkette aus Venus, Jupiter und Mars. Etwas weiter oben entdecken wir auch Saturn. Die Reihe der Planeten erstreckt sich vom östlichen Horizont aus fast diagonal über den Himmel. Ab 4:53 Uhr nähert sich die Raumstation ISS und rauscht dicht an Saturn vorbei.

16.5. Totale Mondfinsternis

Die letzte sichtbare totale Mondfinsternis konnten wir im Januar 2019 erleben. Drei Jahre später wiederholt sich das Ereignis. Doch die Sichtbarkeit für die aktuelle Finsternis ist leider nicht optimal. Wir können sie nicht komplett verfolgen, sondern nur den ersten Teil. Erst um 4:28 tritt der Mond in den Kernschatten der Erde ein. Zu diesem Zeitpunkt steht unser Trabant nur noch 8 Grad über dem Horizont. Der Mond geht pünktlich zum Beginn der Totalität im Südwesten unter. Erst 2025 können wir die nächste totale Mondfinsternis sehen – und das wieder in den Abendstunden.

28.5. Tau-Herculiden

Die Tau-Herculiden sind ein Meteorstrom, den wir in den Astrohighlights noch nie empfohlen haben. Warum? Sie sind kaum auffällig und mit einem Maximum von zwei Sternschnuppen pro Stunde nicht so aufregend. Nur ausgefuchste Meteorfans können dem etwas abgewinnen. Doch dieses Jahr könnte es anders sein. Die Erde kreuzt in diesem Jahr die Staubspur des 1995 zerfallenen Kometen 73P/Schwassmann-Wachmann 3. Es könnte in diesem Jahr zu einem Sturm kommen. Die Internationale Meteor Organisation (IMO) rät dazu, Beobachtungsdaten zu sammeln.

29.5. Mars trifft Jupiter

Gegen drei Uhr morgens klettern Mars und Jupiter über den Horizont. Sofort fällt auf, dass wir es mit einer sehr engen Konstellation zu tun haben: Die beiden Planeten ziehen in etwa 0,5 Grad Distanz aneinander vorbei. Im Fernglas zeigen sich beide als ein wunderschönes Paar im gleichen Gesichtsfeld.

Omegon Pro Kolossus – die neue Montierung für Großferngläser

31. Januar 2022, Marcus Schenk

Ein Großfernglas mit 80mm oder 100mm Durchmesser erinnert fast schon an einen Doppelrefraktor. Wie können Sie so ein schweres Fernglas sinnvoll am Himmel benutzen? Mit der neuen Kolossus Parallelogramm-Montierung!

Damit navigieren Sie selbst schwere Instrumente und schwenken sie federleicht über den Himmel.

Großfernglas auf Parallelogramm Montierung

Einfach ein Fernglas mit geradem Einblick oder Winkeleinblick befestigen und dann über den Himmel surfen. So könnte man das Gefühl mit dem Fernglas unter dem Sternenhimmel beschreiben. Schwenken Sie die Montierung in jede Richtung, die Sie sich wünschen. Ohne Achsen festziehen zu müssen, ohne sich auf den Boden zu knien und sich zu verrenken. Einfach, natürlich und angenehm.

Ganz anders als gewöhnlich

Normale Fotostative sind niedrig, zu schwach und Sie müssen sich oft umständlich positionieren, bis Sie ein Objekt beobachten können. Das ist mit der Kolossus Parallelogramm-Montierung Geschichte. Sie bewegen Ihr Fernglas nach oben, unten, rechts, links und beobachten immer in entspannter Körperhaltung. Das führt nicht nur zu einer angenehmen und intensiveren Beobachtung – Sie erkennen auch mehr!

Parallelogramm Montierung für verschiedene Körpergrößen

Gemeinsam beobachten

Ihr Fernglas bewegt sich wohin Sie wollen! Beobachten Sie im Liegen, auf einem Stuhl oder normal im Sitzen. Durch den riesigen Schwenkmechanismus haben Sie beim Beobachten völlige Freiheit. Wie wäre es, wenn Sie mit anderen Menschen gemeinsam beobachten? Das geht mit der Kolossus Montierung besonders einfach, denn auch Größenunterschiede spielen keine Rolle. Innerhalb von Sekunden ziehen Sie das Fernglas einfach nach unten und lassen auch Ihre Kinder mitbeobachten.

Die Kolossus Montierung wurde speziell für große Ferngläser konstruiert. Der stabile Schwenkarm ermöglicht eine 360 Grad Drehung, damit Sie nahezu jeden Punkt am Himmel erreichen. Zusammengepackt passt das neue Montierungswunder in eine praktische Tragetasche. Optimal für den Transport an den Beobachtungsort. Alles was Sie brauchen ist Ihr Wunschfernglas und ein stabiles Dreibeinstativ. Und schon starten Sie mit einem völlig neuen Beobachtungsgefühl.

Wollen Sie auch einfacher und natürlicher beobachten? Hier geht’s zur Omegon Kollossus Parallelogramm-Montierung.