Warenkorb
ist leer

Marken:  Kowalöschen

               

Alle Filter zurücksetzen

Seit 1952 konstruiert und produziert die Opto-Elektronische Abteilung der Firma Kowa Spektive der Spitzenklasse, die bereits als offizielles Beobachtungsgerät während der olympischen Spiele 1964 in Tokio zum Einsatz kamen. Kowa Produkte werden für Ihre Zuverlässigkeit und überragende Qualität von Kunden auf der ganzen Welt geschätzt. In der Entwicklung der High-End PROMINAR Modellreihen zeigt sich die geballte Erfahrung von über einem halben Jahrhundert in Konstruktion und Produktion optischer Geräte der Spitzenklasse.

Die außergewöhnliche Entwicklungskunst optisch anspruchsvoller Geräte zeigt sich bei Kowas Ferngläsern. Das Portfolio an Ferngläsern erstreckt sich vom handlichen Taschenfernglas über die auf höchste optische Ansprüche ausgelegte XD-Serien bis hin zu großformatigen Doppelfernrohren.

Artikel 1 - 9 von 106
Sortierung: Pro Seite:
Artikel 1 - 9 von 106
Sortierung: Pro Seite:

 

Weitere Infos zu Kowa

Die 1894 gegründete Kowa Company Ltd. gehört zu den größten im Firmen Japans im Privatbesitz und steht auf Platz fünf der größten Handelsgesellschaften. Diese fantastische Leistung wurde – und wird noch immer- von Menschen erzielt, die für einen größeren, gemeinsamen Zweck zusammenarbeiten. So bleibt Kowa führend auf vielen Geschäftsfeldern. Um eine derartige Bindung zu erhalten, braucht es andauernde Beharrlichkeit und Führung, insbesondere inmitten höchst dynamischer Märkte. Um einen Wettbewerbsvorteil zu erhalten, hat Kowa verschiedene, sehr erfolgreiche Unternehmensbereiche ins Leben gerufen: Electronics & Optics (u.a. Ferngläser und Spektive), Pharmaceutical, Textil und non-Textil.

Seit der Gründung der Elektronik und Optik Abteilung im Jahr 1946 hat Kowa Elektronik, Mechanik und Optik miteinander kombiniert und auf diese Weise bedeutsame neue Technologien erfunden. Forschung und Entwicklung findet in firmeneigenen Werken ind Hamamatsu und Chofu statt, wo das Entwicklung und Testen von Produkten ein permanenter Zustand ist. Die Herstellung von Linsen für Kowa Ferngläser, wozu auch das Schleifen und Glätten der schwierigsten Arten von Linsen gehört, findet im Glamagorier Werk statt. Alle Fertigungsstätten von Kowa haben sich der Produktion von höchst innovativen und kosteneffizienten optischen Artikeln verschrieben.

Kowa konzentriert sich auf die drei weltgrößten Märkte Asien, Europa und Amerika und schenkt den Bedürfnissen der Verbraucher größte Aufmerksamkeit. So gelingt es Kowa seine Führungsrolle auf den Gebieten der Optik und Elektronik beizubehalten.

Wonach suchen
Sie genau?

Marken

 
+ alle anzeigen
21.12.2014
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Aktion
Netzwerke